Sozialarbeiter*in Konsummobil Schöneberg (Schwangerschafts-, Elternzeitvertretung)

Wir suchen eine*n Sozialarbeiter*in (Diplom, Bachelor) als Schwangerschafts- und Elternzeitvertretung für Drogenkonsummobil-begleitende Sozialarbeit mit Einsatzschwerpunkt in Tempelhof-Schöneberg in einem interdisziplinären Team (Sozialarbeit, Pflege, Sprachmittlung).

Zur Zielgruppe der Sozialarbeit des Drogenkonsummobils gehören Menschen mit riskantem Drogenkonsum, insbesondere Opioid- und Kokain-Konsument*innen, die im öffentlichen Raum leben und konsumieren. Viele von ihnen sind von Wohnungslosigkeit, einem unsicheren oder ungeklärten Aufenthaltsstatus nach Migration betroffen und sind in einem schlechten gesundheitlichen Zustand.

Ab sofort oder später

75 % RAZ (29,55 Wo.Std.)

Tätigkeiten im Einzelnen:

  • Kontaktaufnahme zur Zielgruppe und Aufbau von tragfähigen Arbeitsbeziehungen
  • Konsumutensilienvergabe/-entsorgung, safer-use/safer-sex-Information und Beratung)
  • Informationsvermittlung zu gesundheitlichen Risiken und Problemen des Drogenkonsums
  • Psychosoziale und sozialarbeiterische Beratung (Krisenintervention, Informationsvermittlung, Klärung sozialrechtlicher Ansprüche, Aufzeigen von Hilfemöglichkeiten)
  • Weitervermittlung zum Drogenkonsummobil, unterstützende Mitarbeit im Drogenkonsummobil
  • Motivation zur Inanspruchnahme weiterführender Hilfen, Vermittlung
  • Kontakte zu und Kooperation mit weiteren Akteur*innen im öffentlichen Raum bzw. mit der Nachbarschaft (Polizei, Grünflächenamt, Ordnungsamt, Anwohner*innen, Gewerbetreibende usw.)

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • Führerschein B (Klasse 3) und die Fähigkeit, ein Campingmobil zu fahren
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur niedrigschwelligen, akzeptierenden und gemeinwesenbezogenen sozialen Arbeit im öffentlichen Raum
  • Psychische Belastbarkeit
  • zeitliche Flexibilität (zwischen 8:30 und 19 Uhr)
  • Gute PC-Anwendungskenntnisse (mind. Word, Excel)
  • Organisatorische Fähigkeiten, selbständiges Arbeiten
  • wünschenswert: eigene Migrationserfahrung und/oder Mehrsprachigkeit (Deutsch, Englisch, Russisch, Polnisch)

Wir bieten:

  • anspruchsvolle fachliche Entwicklungs- und Gestaltungsarbeit in der Klient*innen-Arbeit
  • ein erfahrenes, interdisziplinär (Sozialarbeit und Pflege) arbeitendes Team
  • Supervision, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Qualifikations- und anforderungsgerechtes Gehalt mit Jahressonderzahlung

Vollständige Bewerbung unter Angabe des Gehaltswunschs baldmöglichst bitte an gf@fixpunkt.org oder an Fixpunkt e. V., Geschäftsführung, Ohlauer Str. 22, 10999 Berlin